Schüler pflanzen Obstbäume auf der „Bahnhofswiese“
Weinheim, 06.02.2020
Diesen Artikel
06.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
129

Weinheim. Seit dem vergangenen Sommer hat sich auf der Grünfläche am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) einiges getan. Nachdem die Friedrich-Realschule im Herbst ein Insektenhotel gebaut hatte, pflanzten nun Schüler der Pestalozzi-Grundschule im Rahmen eines länger angelegten Projekts drei Obstbäume. Dabei wurden die Lehrer von der Streuobstpädagogin Lisa Felker und dem Naturschutzbund (NABU) Weinheim unterstützt. Fleißige Schüler buddelten mit Spaten tiefe Löcher. Mit einer Pfahlramme wurden die Pfähle eingeschlagen. Gepflanzt wurden die älteren und robusteren Apfelsorten „Grüner Fürstenapfel“ und „Ruhm aus Kelsterbach“ sowie die „Lützensachsener Zwetschge“. Nebenbei verkosteten die Schüler unterschiedliche Apfelsorten auf Aroma, Säure und Süße. In den kommenden Monaten und Jahren können die Schüler nun das Wachstum ihrer Bäume verfolgen und deren Früchte genießen. Bild: NABU

SOCIAL BOOKMARKS
06.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage