Woinachtsradio geht wieder auf Sendung
Weinheim, 05.11.2021
Diesen Artikel
05.11.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
30

Weinheim. Der Startschuss wird am 1. Dezember gegeben. Ab dann bis zum 1. Januar können sich Senioren in Weinheim und Umgebung erneut an Klängen aus alten Tagen erfreuen und sich durch redaktionelle Beiträge vom Sofa oder Küchentisch aus über aktuelle Themen aus der Stadt informieren. Das Woinachtsradio der Weinheimer Jugendmedien geht wieder auf Sendung.

Dabei darf auch der Frühsport nicht fehlen, und so ist Christine Noe-Knust von der TSG Weinheim wieder mit dabei und bringt die Zuhörer am Morgen in Schwung. Auch einige Künstler und Vertreter der Kirchengemeinden haben ihre Teilnahme angekündigt, und so dürfen sich die Hörer auf ein erneut abwechslungsreiches Programm freuen. Das Zentrum für Inklusion aus dem Pilgerhaus beteiligt sich ebenfalls am Radioprojekt und bereitet werktäglich Nachrichten aus Weinheim und Umgebung in leichter Sprache auf.

Freude in die Herzen bringen

Dank der erneut großzügigen Unterstützung der „alwine Stiftung – In Würde altern“ um Martina Schildhauer, die Ideengeberin des bereits 2020 erfolgreichen Projekts, konnte Sven Holland, Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien und Organisator des Woinachtsradios, in diesem Jahr frühzeitig mit der Bundesnetzagentur und Medienanstalt in Kontakt treten und die Freigabe für den Sendebetrieb einholen. „Für mich ist es wunderschön, zu wissen, dass das Weihnachtsradio nach vielen positiven Rückmeldungen auch in diesem Jahr wieder möglich sein wird. Das ist der beste Weg, um Freude in die Herzen der Weinheimer Senioren zu bringen“, macht Schildhauer ihre Motivation der Unterstützung deutlich.

Noch stecken die Verantwortlichen in den Vorbereitungen, bereits Ende November muss das Programm stehen. Denn dieses Jahr wird es ein begleitendes Programmheft geben, in dem alle viereinhalb Sendewochen übersichtlich abgebildet werden, inklusive vieler Informationen und Textbeiträge drum herum.

Ideen sind gefragt

Wer sich beteiligen möchte, darf sich gerne noch bis Freitag, 12. November, im Internet an
info@radio-weinheim.de wenden und seine Programmideen einwerfen. Das Radio wird dann ab Mittwoch, 1. Dezember, wieder von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr am Abend auf UKW gesendet und über Standard-Radiogeräte auf der Frequenz 92,4 empfangbar sein sowie über das Internetradio auf
www.radio-weinheim.de

Zudem freuen sich die Radiomacher über Unterstützung aus der Bevölkerung oder von Unternehmen, um das Projekt vollends zu finanzieren. Spenden sind jederzeit willkommen. Infos dazu gibt es unter www.radio-weinheim.de/spenden.

Ansprechpartner ist Sven Holland, info@jugendmedien-weinheim.de, Rufnummer 06201 /7772590.

SOCIAL BOOKMARKS
05.11.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
Suche nach Lithium startet
Rhein-Neckar/Bergstraße, 27.11.2022
Unechte Teilortswahl abschaffen
Hirschberg, 26.11.2022
„Zeichen für die Beständigkeit“
Gorxheimertal, 26.11.2022