Riesiges Interesse an der DM-Generalprobe
Weinheim, 28.07.2020
Diesen Artikel
28.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
103

Weinheim. Nichts ist gewöhnlich bei der B&S Kurpfalz Gala in diesem Jahr. Am Samstag, dem 1. August werden Zuschauer und Athleten durch getrennte Eingänge ins Sepp-Herberger-Stadion geführt und müssen zuvor einen Covid-Fragebogen ausgefüllt haben. Auch die Zu- und Abgänge zur Tribüne sind vorgegeben, die jeweiligen Sitzplätze markiert. Nur 300 Zuschauer werden auf der 1600 Plätze bietenden Tribüne zugelassen, um die entsprechenden Abstände herzustellen. Es ist ein Schritt zurück ins Sporterlebnis.

Ungeachtet der Einschränkungen ist das Interesse an diesem DM-Test riesig. Noch nie haben sich so viele Journalisten und Fotografen akkreditiert, alle fiebern mit, wenn es in der Leichtathletik erstmals mit Zuschauern „Back to Applause“ geht. Nicht zuletzt die Teilnahme von Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo über 100 Meter – unter anderem gegen Lisa Mayer – elektrisiert, auch von weiteren internationalen Topstars werden Leistungen erwartet. So wird die Deutsche Serienmeisterin Pamela Dutkiewicz mit der Schweizerin Noemi Zbären harte Konkurrenz haben. Die DLV-Topsprinter um Aleixo Platini Menga (10,09 Sekunden in Weinheim) werden auf den pfeilschnellen Italiener Luca Lai treffen.

Im Weitsprung macht sich der Franzose Augustin Bey bereit, der in der Halle 8,06 Meter sprang. Er wird auf Julian Howard (8,11) und Hallenmeister Maximilian Entholzner treffen.

Im Konzert der Großen wollen sich auch drei TSG-Athleten gut behaupten. Hochspringerin Bianca Stichling trifft in einem 13-köpfigen Feld auf die Jahresbeste Christina Honsel (Wattenscheid) und hofft bei prognostizierten heißen Temperaturen auf eine Bestleistung. „Ich mag die Hitze und meine Trainingswerte sind auf hohem Niveau sehr stabil, sodass ich mir bei meinem Heimspiel einiges erhoffe“, setzt die Birkenauerin einige Ansprüche.

400-Meter-Läuferin Luisa Neumann hatte bereits zu Saisonbeginn Ergebnisse im Bereich ihrer Bestzeit und versucht nun, auf den Unterdistanzen 100 und 200 Meter die Vorteile der harten Bahn zu nutzen. Die U20-DM-Sechste hat ihren Saisonhöhepunkt Mitte September bei der DM in Heilbronn.

Wer Tylin McAdams sieht, weiß sofort, dass dieses Muskelpaket nur Sprinter sein kann. Von kleineren Blessuren nicht verschont, möchte er seine Saisonmarke von 10,89 verbessern. Sein Wunschtraum wäre es, bei Olympia für das Land seiner Mutter, Laos, am Start zu sein; hierfür sind 10,75 Sekunden gefordert. TG

 Karten gibt es online unter dem unten angegebenen Link und an der Tageskasse ab 12 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS
28.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage