Weinheimer hoffen auf DHB-Lehrgänge
Heidelberg/Weinheim, 11.03.2020
Diesen Artikel
11.03.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
51

Heidelberg/Weinheim. Sieben Junglöwen, darunter die Weinheimer Handballer Theo Straub und Mauni Grupe, spielten mit dem Team Baden bei der DHB-Sichtung des Jahrgangs 2004 und jünger am Olympiastützpunkt in Heidelberg. 120 Jungs präsentierten sich an vier Tagen den DHB-Sichtern, darunter Talent-Coach Carsten Klavehn und U20- Bundestrainer Martin Heuberger. Das Team Baden setzte sich unter den zehn Landesverbänden vor Württemberg und Hessen durch und überzeugte durch eine hervorragende Mannschaftsleistung, Spielwitz und Teamgeist. Stellvertretend für die jeweiligen Mannschaften wurden acht Spieler in das Allstar Team berufen, darunter auch Junglöwe Felix Göttler aus Heidelberg, der mit seiner Wurfkraft und Tordrang auffiel.

Die starken Leistungen lassen hoffen, dass es für den einen oder anderen für eine Nominierung zu einem der kommenden DHB-Lehrgänge gereicht hat. Am Sonntagnachmittag versammelte U18-Nationalcoach Erik Wudtke 18 Spieler im OSP für einen fünftägigen DHB-Lehrgang, darunter auch zwei Junglöwen inklusive des Weinheimers Mats Grupe.

Die Bergstraße wurde indes nicht nur von den Jungs vertreten, auch bei der parallel laufenden Sichtung der Mädchen, wo das Team Baden letztlich auf Rang acht landete, präsentierten sich mit Julika Fath und Sarah Kuhn (beide von der HSG Weinheim/Oberflockenbach) zwei Weinheimerinnen.

SOCIAL BOOKMARKS
11.03.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
Krise als Herausforderung
Neckartailfingen, 29.05.2020
Geplante Investitionen verschoben
Bergstraße, 29.05.2020