Neue Definition von Freiheit
16.05.2022
Diesen Artikel
16.05.2022 16:30
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
25

Zum Krieg in der Ukraine

Geht gerade eine Ära zu Ende? Ich habe das Gefühl, dass auf der ganzen Welt Kräfte agieren, die positiv besetzte Begriffe wie Freiheit und Demokratie in das Gegenteil dessen umkehren, was sie bedeuten. So wird das Bestreben nach Demokratie und Eigenständigkeit zu faschistoidem Handeln umbenannt, wie es gerade in der Ukraine geschieht. Es gibt nicht die nur Guten und die nur Bösen, aber ich bin froh, dass im Moment in den USA ein Mensch Präsident ist, der mit allen Mitteln versucht, erstens Putin zu stoppen, und ihn zweitens davon abhalten will, weitere Länder überfallen zu wollen. Was wäre, wenn sich Trump noch im Amt befinden würde? Ich denke, er würde Europa sich selbst überlassen und sagen, es solle sich gefälligst selbst verteidigen. Wenn dann noch Marine Le Pen Präsidentin in Frankreich wäre, wer sollte Putin dann Paroli bieten? Europa zerfallend, die USA sich selbst abschottend und im Hintergrund die Chinesen, die versuchen, die halbe Welt aufzukaufen. Das sind keine abwegigen Vorstellungen, wir sind vielleicht nur ein paar Jahre davon entfernt. Allen, die zur Wahl gehen, muss das klar sein. Das Verrückte ist doch, dass sich manche Menschen in einem Unrechtsstaat wähnen, in dem sie angeblich nicht mehr tun und sagen dürfen, was sie denken, und sie dann Parteien wählen, die dann genau das tun, was sie bei den anderen anprangern. Dann wäre nämlich wirklich Schluss mit Meinungsfreiheit. Kritik, Satire, freier Journalismus, alles würde ausgeschaltet. Schauen wir nach Russland oder China oder auch in kleinere Länder wie zum Beispiel Belarus. Meine Hoffnung ist, dass sich die Kräfte durchsetzen, die das verhindern wollen.

Michael Grotjohann, Rimbach

SOCIAL BOOKMARKS
16.05.2022 16:30
Drucken Vorlesen Senden