Proben bis zum Jahresende eingestellt
Diesen Artikel
27.10.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
40

Mörlenbach. Nach langer Zeit der Ungewissheit fand am Samstag die Mitgliederversammlung des Konzertchores „acappella“ Odenwald statt. Wie der Vorsitzende Wolfgang Theis in seinem Jahresbericht ausführte, waren es vor allem bei Beginn der Corona-Pandemie die strengen Hygieneauflagen, die einen normalen Probenbetrieb unmöglich machten und die auch dazu führten, dass etliche Chormitglieder unter diesen Bedingungen sich vorübergehend abmeldeten. Das teilt der Verein mit.

Dank der Einsatzbereitschaft einiger weiblicher Chormitglieder war es dann aber doch möglich, wenigstens im Sommer einige Proben im Freien abzuhalten, sodass – wenn auch unter erschwerten Bedingungen – wenigstens gesungen werden konnte.

Der Vorsitzende schloss seinen Bericht mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass sich auch für den Konzertchor mit dem kommenden Jahr wieder bessere Möglichkeiten für gemeinsames Musizieren ergeben werden.

Der Bericht des Chorleiters Otto Lamadé klang ähnlich, als er von den Schwierigkeiten sprach, mit einer reduzierten Besetzung unter erschwerten räumlichen Bedingungen, zufriedenstellende musikalische Ergebnisse zu erzielen. In der nachfolgenden Diskussion kamen deshalb Chor und Chorleiter gemeinschaftlich zu dem Schluss, die unbefriedigenden Chorproben bis Ende des Jahres einzustellen, um dann mit vereinter Kraft im neuen Jahr das durch die Pandemie Versäumte wieder nachzuholen.

Im folgenden Kassenbericht konnte die Kassenverwalterin Gabriele Theis trotz schwieriger Bedingungen doch noch auf ein annehmbares finanzielles Polster hinweisen. Von den Rechnungsprüfern Ingeborg Lehmann und Catrin Egeln wurde der Kassenverwalterin eine hervorragende Kassenführung bescheinigt und damit auch der Antrag auf Entlastung des Vorstandes gestellt, dem einstimmig stattgegeben wurde.

Bei der anschließenden Neuwahl konnten für die Positionen des Vorsitzenden Wolfgang Theis und seines Vertreters Dr. Eberhard Jochims keine Kandidaten gefunden werden, sodass beide bis zu einer späteren Neuwahl in ihren jetzigen Ämtern bleiben werden. Für die Position des Kassenverwalters wurde erneut Gabriele Theis vorgeschlagen und ohne Gegenstimme gewählt. Ebenso wurden Irene Sattler-Kadel als Schriftführerin und Sandra Mühlfeld als Chorsprecherin vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Als Rechnungsprüferinnen stellten sich Jutta Adolph und Gunda Jochims zur Verfügung, die ebenfalls einstimmig gewählt wurden. Zu Beisitzern wurden wieder gewählt Wolfgang Scheller und neu Ulrike Mükusch.

SOCIAL BOOKMARKS
27.10.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

 

 

Meistgelesen