Projekt nimmt entscheidende Hürde
Laudenbach, 15.04.2019

Laudenbach. Der Neubau des evangelischen Gemeindehauses hat die entscheidende Hürde genommen. Am Dienstag wurde zwischen der Gemeinde Laudenbach und der Kirchengemeinde ein Erbbauvertrag über das für den Neubau benötigte kommunale Grundstück geschlossen. Das etwa 500 Quadratmeter große Areal, das an der nordwestlichen Ecke des der Kirche vorgelagerten Bereichs liegt, wurde für 99 Jahre verpachtet. Dies teilte Bürgermeister Hermann Lenz in der Gemeinderatssitzung am Freitagabend mit – und das bestätigte gestern Matthias Fried, Vorsitzender des Kirchengemeinderates.

Durchsuchen Sie unser Archiv!