Puppenspiel zum Buch
Hohensachsen, 29.05.2019
Diesen Artikel
29.05.2019 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief

Hohensachsen. An der Sepp-Herberger-Grundschule Hohensachsen begann vor ungefähr einem Monat das „Grüffelo-Projekt“. „Der Grüffelo“ ist ein Kinderbuch, welches die Geschichte einer Maus erzählt, die auf ihrem Spaziergang durch den Wald ein Monster mit dem Namen „Grüffelo“ erst erfindet, und später tatsächlich trifft. Im Projekt arbeiteten die 37 Kinder der beiden vierten Klassen zuerst an Stationen und erstellten Collagen, Bildergeschichten und Kreuzworträtsel auf Englisch für ihr ganz persönliches Grüffelo-Buch. Danach hatten die Kinder in Gruppen die Aufgabe, eine Aufführung vorzubereiten. Um die einzelnen Figuren des Stücks darzustellen, hatten die Teams die Wahl zwischen Soft Toys, selbst bemalten Masken oder Grüffelo-Figuren, die sie selbst aus Papiervorlagen ausgeschnitten, angemalt und schließlich an einem Schaschlikspieß mit Tesafilm festgeklebt hatten. Die Gruppen, die sich für Stofftiere oder die Grüffelo-Stabfiguren entschieden hatten, bauten auch die Kulisse für die Aufführung und lernten anschließend den englischen Text ihrer Figuren. Am 21. Mai war es dann so weit: Der Erzähler der ersten Gruppe startete mit den Worten: A mouse took a stroll through the deep dark woods. Der Vorhang öffnete sich und die Zuschauer staunten nicht schlecht, wie toll die Gruppe und die darauffolgenden Gruppen den Text konnten. Und wie beeindruckend sie die Bühnen gestaltet hatten. Sowohl das Zuschauen als auch das Mitspielen machte den Kindern viel Freude und sie bedankten sich bei ihrer Englischlehrerin Michaela von Wedelstädt für die Projektbegleitung. Die Schüler der 4a Ida Laudenklos, Henri Sand, Antonia Strauch und Jan Wieckowicz

SOCIAL BOOKMARKS
29.05.2019 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

SLK+MK_Magazine_Rectangle