Sechs Kinder bei Unfall leicht verletzt
Rimbach, 02.08.2017
Diesen Artikel
02.08.2017 17:29
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
770

Rimbach. Acht Leichtverletzte – darunter sechs Kinder – und ein Sachschaden von rund 4000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße in Rimbach (B 38) in Höhe der Aral-Tankstelle ereignet hat. Laut Pressemitteilung der Polizei waren in zwei Kleinbussen ein christlicher Verein für junge Männer aus Darmstadt-Eberstadt mit Kindern aus der Ukraine unterwegs. Die Kinder stammen aus der Gegend Tschernobyl und verbringen derzeit ihren Urlaub in Darmstadt. Die zwölfköpfige Jugendgruppe – bestehend aus Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und elf Jahren – befand sich gerade auf dem Rückweg von der Sommerrodelbahn auf der Kreidacher Höhe nach Darmstadt. Die Polizei schildert den Unfallhergang wie folgt: 

Der vorausfahrende Bus kam gegen 15.45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die Kinder, wie auch der 41-jährige Fahrer und die 67-jährige Dolmetscherin, beide aus Darmstadt, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort, wurden die Verletzten vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Neben mehreren Streifen der Polizei waren acht Rettungswagen, zwei Notärzte, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes sowie die Freiwillige Feuerwehr Rimbach vor Ort. Für die Unfallaufnahme war die B 38 bis etwa 17.15 Uhr gesperrt. red

SOCIAL BOOKMARKS
02.08.2017 17:29
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!