Sieben neue Fälle übers Wochenende
Rhein-Neckar, 13.07.2020
Diesen Artikel
13.07.2020 14:05
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
4.326

Rhein-Neckar. Seit gut einer Woche steigt die Zahl der „aktiven Fälle“ im Rhein-Neckar-Kreis wieder an. Diese Trendumkehr hat sich auch am vergangenen Wochenende fortgesetzt. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie nun 1005 Menschen im Rhein-Neckar-Kreis positiv auf das Virus getestet; am Freitag waren es noch 998 gewesen.

Weil übers Wochenende aber auch drei weitere Menschen als genesen in die Statistik des Gesundheitsamtes aufgenommen wurden (jetzt: 942), ist die Zahl der „aktiven Fälle“ nur von 19 auf 23 gestiegen. Unverändert werden in der Statistik 40 Personen geführt, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben sind.

Lokaler „Hotspot“

Einen lokalen „Hotspot“ gibt es nach wie vor nicht – trotz der Infektion einer Familie aus Schriesheim in der vergangenen Woche (wir berichteten). Die „aktiven Fälle“ verteilen sich auf die Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis wie folgt: Weinheim (4), Schriesheim (4), Hemsbach (2) und Heddesheim (2) sowie Edingen-Neckarhausen (1), Hockenheim (3), Neulußheim (1), Schwetzingen (1), Sinsheim (2) und Wiesloch (3).

In Heidelberg wurde am Wochenende ein neuer Fall publik. Dort sind es jetzt insgesamt 327 Menschen, die seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet wurden. Die Zahl der „aktiven Fälle“ beträgt weiterhin zwei, die Zahl der Genesenen 318. Sieben Menschen sind in Heidelberg im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. pro

SOCIAL BOOKMARKS
13.07.2020 14:05
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!