Sperrstunde und reduzierte Kontakte 
Kreis Bergstraße, 19.10.2020
Diesen Artikel
19.10.2020 13:16
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
4.499
Kreis Bergstraße. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Bergstraße ist am Montag auf 72,09 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern gestiegen. Damit ist die höchste Stufe des Hessischen Eskalationskonzeptes (75) nicht mehr weit entfernt. Wie angekündigt hat das Landratsamt deshalb weitere Maßnahmen verkündet, die über die bereits am Samstag veröffentlichten hinausgehen.
So gilt für private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum (im Freien ebenso wie in geschlossenen Räumen) eine Maximalzahl von zehn Personen oder zwei Hausständen. 
Für die gastronomischen Betriebe gilt eine Sperrstunde ab 23 Uhr.
Für Veranstaltungen, beispielsweise kulturelle Angebote, gilt eine Höchstgrenze von 100 Besuchern. Diese sind genehmigungsfrei, ein entsprechendes Hygienekonzept muss vorliegen. Ab sofort muss dabei allerdings in jedem Fall ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, auch auf dem Sitzplatz.
Das Verbot von Kontaktsportarten, das bereits am Sonntag vermeldet worden ist, bezieht sich nur auf den Freizeit- und Schulsport. Mannschaften, die im Wettkampf stehen, dürfen weiterhin trainieren und spielen. Allerdings unter strengen Hygieneauflagen und unter Vermeidung aller unnötiger Kontakte.
Wie bereits am Sonntag angekündigt, gilt in den Schulen ab der 5. Klasse zunächst einmal für zwei Wochen eine Maskenpflicht im Unterricht.

SOCIAL BOOKMARKS
19.10.2020 13:16
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!