Tipps fürs Wochenende
Region, 25.11.2022
Diesen Artikel
25.11.2022 05:05
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
238

Region. Glühwein, Crêpes, gebrannte Mandeln - am Wochenende starten in der ganzen Region die Weihnachtsmärkte und locken mit Adventsstimmung, Verkaufsständen und Rahmenprogramm. Aber auch abseits davon gibt es am Wochenende viel zu erleben, auch für Weihnachtsmuffel.

Hier geht’s zur Übersicht, in der wir sämtliche Weihnachtsmärkte aus der Region in einer Übersicht auflisten.

Freitag, 25. November

Tromm: Hoftheater mit „Ger(a)echt?“

„Ger(a)echt?“ beschreibt ein heimtückisches, komisches und bösartiges Solostück nach Motiven von „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt. Unter der Regie von Intendant und Autor Jürgen Flügge wird das Stück am kommenden Freitag, 25. November, um 20 Uhr im Hoftheater auf der Tromm aufgeführt, nachdem es bereits beim Trommer Sommer in diesem Jahr Premiere feierte. Es spielt Astrid Sacher, Gründerin und Leiterin des Knirps Theaters, Bad Ems. Ohne erhobenen Zeigefinger, mit einer anarchischen Lust am Argumentieren, konfrontiert das Stück „Ger(a)echt?“ mit Fragen nach Recht, Moral und Anstand in einer Welt, die aus den Fugen geraten scheint. Das Stück eignet sich für Personen ab 15 Jahren.

Tickets für das Hoftheater auf der Tromm gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Leseratte in Wald-Michelbach, Telefon 06207/2228 oder direkt vor Ort, Telefon 06207/3323, per E-Mail an hof-theater-tromm@gmx.de.


Wa ld-Michelbach: Mitsummkonzert mit Tenöre4You

Eine Mischung aus ausgelassener Fröhlichkeit und befreitem Singen, in dem Künstler und Publikum zu einem Chor verschmelzen: Das versprechen Toni Di Napoli und Pietro Pato, gemeinsam als Tenöre4you bekannt, ihrem Publikum in Wald-Michelbach. Veranstaltungsort ihres „Mitsummkonzerts“ ist am Freitag, 25. November, die evangelische Kirche, Ludwigstraße 52.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es bei der evangelischen Kirchengemeinde in Wald-Michelbach, im Schreibwarenladen „hobby & more“ sowie im Kartenshop der DiesbachMedien, Friedrichstraße 24, Weinheim, Telefon 06201/81345, per E-Mail an kartenshop@diesbachmedien.de und in der OZ-Geschäftsstelle in Fürth, Erbacher Straße 4, Telefon 06253/4363 sowie über wnoz.reservix.de.


Samstag, 26. November

Hammelbach: Weihnachtsbäume selbst schlagen bei der WN/OZ-Christbaumaktion

Mit dem ersten Advent wird es auch wieder Zeit für die nächste Auflage der Weihnachtsbaumaktion der WN/OZ. Schon zum 14. Mal bieten wir in Kooperation mit der Familie Bauer unseren Lesern an, im Rahmen eines schönen Ausflugs in den Odenwald einen Weihnachtsbaum selbst fällen zu können.

Und dazu kann man auch noch Geld sparen, denn für die Abo-Card-Inhaber gibt es einen Preisnachlass von drei Euro für einen Baum pro Abo-Card. Jeder Besucher kann sich den passenden Baum aussuchen – und gegebenenfalls auch ausbuddeln. Wer keine entsprechenden Werkzeuge zum Fällen zur Verfügung hat, für den stellt die Familie Bauer entsprechendes Material bereit. Und für den problemlosen Transport nach Hause werden die Bäume eingenetzt.

Die Familie Bauer steht an den Adventswochenenden von 10 bis 16 Uhr in ihrer weitläufigen Schonung hinter dem Sportplatz in Hammelbach bereit. Die Schonung von Walter Bauer liegt hinter dem Fußballplatz des SV Hammelbach (Thorweg 45).

Infos zur Weihnachtsbaum-Aktion und den weiteren Abo-Card-Angeboten gibt es auf unserer Homepage unter www.wnoz-abocard.de.

Wer die Abo-Card noch nicht hat: Es gibt sie in den Geschäftsstellen unserer Zeitung in Weinheim (Telefon 06201/81345) und in Fürth (06253/4363) - für Abonnenten unserer Zeitungen ist sie kostenlos.


Weinheim: Irish Night mit Brothers & Others und Gästen aus Irland

Weinheim. Zu einem riesigen Irish Pub wird das Weinheimer Rolf-Engelbrecht-Haus, Breslauer Straße 40/1, am Samstag, 26. November, wenn ab 20 Uhr die Lützelsachsener Folkband „Brothers & Others“ und ihre irischen Kollegen von der „Blackwater Band“ bei der 17. „Irish Night“. Zusätzlich zum Konzert werden Impressionen auf eine Leinwand projiziert.

Die Bands werden sich auf der Bühne mit jeweils zwei Sets abwechseln. Den Höhepunkt zum Abschluss des Konzerts bildet eine gemeinsame Session, bei der zehn Musiker auf der Bühne stehen werden. Wie es sich für einen irischen Abend gehört, gibt es auch wieder frisch gezapftes „Guinness“ im Getränkeangebot. Das Team des Restaurants „Beim Alex“ übernimmt die Bewirtung.

 Einlass um 19 Uhr. Karten gibt es bei Kopierpoint Seydel, Ahornstraße 6, Weinheim, bei der Esso-Tankstelle Sporer, Lützelsachsen, und an der Abendkasse.


Weinheim: Aris Quartett – Streichquartett in der Weinheimer Stadthalle

Fans klassischer Kammermusik kommen am Samstag, 26. November, auf ihre Kosten. Um 20 Uhr tritt das „Aris Quartett“ bei „Weinheim macht Theater“ in der Weinheimer Stadthalle, Birkenauer Talstraße 1, auf. Das Quartett besteht aus Anna Katharina Wildermuth (Violine), Noémi Zipperling (Violine), Caspar Vinzens (Viola) und Lukas Sieber (Violoncello).

Ihr Programm in Weinheim umfasst berühmte Namen: Joseph Haydns Streichquartett d-Moll op. 76/2 „Quintenquartett“, Felix Mendelssohn Bartholdys Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80 sowie Bedrich Smetanas Streichquartett Nr. 1 e-Moll „Aus meinem Leben“. Das Ensemble wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2019 mit dem „ECHO Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation.

Tickets gibt es im Kartenshop der DiesbachMedien, Friedrichstraße 24, Weinheim, Telefon 06201/81 345, per E-Mail an die Adresse kartenshop@diesbachmedien.dewnoz.reservix.de.


Reisen: Nachtflohmarkt des Fördervereins Regenbogenkindergarten Reisen

Auf Initiative des Fördervereins Regenbogenkindergarten Reisen findet am Samstag, 26. November, von 18 bis 23 Uhr in der Südhessenhalle, Am Sportplatz 12, der Vierte Birkenauer Nachtflohmarkt statt. Unter dem Motto „Schnipp, Schnapp, Schnäppchen“ soll es Nützliches und Seltenes, Praktisches und Dekoratives, Alltägliches und Kitschiges geben. Für Verpflegung ist gesorgt.


Sonntag, 27. November

Weinheim: Alte Druckerei, Benefizabend des Vereins Save Ukraine für das Projekt Safe a Life

„Save a Life“ – rette ein Leben – heißt das Projekt, das am Sonntag, 27. November, ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) auch beim Benefizabend in der Kulturbühne Alte Druckerei (Friedrichstraße 24) im Mittelpunkt stehen wird. Dabei werden Oleksandr Zaychenko, Alla Popova, Nasdarij Jaremchuk und Dmytro Jaremchuk die Besucher mit ihrem Gesang erfreuen. Die Stadt Weinheim unterstützt die Veranstaltung.

Die Bilder, die tagtäglich im Fernsehen gezeigt werden, machen deutlich, welche lebensgefährlichen Folgen der russische Angriffskrieg auf die Ukraine für die Zivilbevölkerung hat. Vor diesem Hintergrund hat es sich der Weinheimer Verein „Save Ukraine“ zur Aufgabe gemacht, ukrainische Ärzte mit Medikamenten und Verbandsmaterial zu unterstützen. So entwickelte zum Beispiel die Schriesheimer Frauenärztin Viktoria Stelzer eine Geburtstasche für Entbindungen in Ausnahmesituationen außerhalb des Krankenhauses. Finanziert werden die Geburtstaschen mit Spenden, unter anderem mit dem Erlös aus dem Benefizspiel der SG Leutershausen, die Ende März vor 1200 Zuschauern gegen die ukrainische Handball-Nationalmannschaft spielte (wir berichteten).

Tickets gibt es im Vorverkauf in den Kartenshops der DiesbachMedien (Friedrichstraße 24 in Weinheim und Erbacher Straße 4 in Fürth), bei der Beltz Buchhandlung (Bahnhofstraße 3–9 in Weinheim) und bei der Buchhandlung Schäffner (Hauptstraße 90 in Weinheim) oder unter Telefon 0157/58191729.

Weitere Infos zum Verein unter: www.save-ua-life.de.


Hemsbach: „Kabarett-Urgestein“ Irmgard Knef zu Gast in der Kulturbühne Max

Irmgard Knef, Deutschlands reifste und dienstälteste Kabarett-Chansonnière und Komödiantin der alten Schule, feiert mit ihrem 95. Geburtstag auch ihr neues abendfüllendes Show-Programm. „Barrierefrei“ ist Titel und Motto der Show – und ihres neuen Lebensabschnitts. Zu erleben ist sie am Sonntag, 27. November, erstmals auch in der Kulturbühne Max, Hüttenfelder Straße 44, in Hemsbach, ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr).

Sie erzählt und singt von ihrem Alltag im Seniorensitz und ihren Besuchen und Verhältnissen zum Dienst- und Pflegepersonal. „Ganz Knef, ganz Diva, ganz herzliche und intelligent urkomische Uroma“, schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung. „Ein alter Baum, der knarzt, aber zuverlässig wunderbare Blüten treibt – Irmgard Knef, nach wie vor auf den Kabarettbühnen des Landes. Ab jetzt barrierefrei.“

Tickets gibt es im Kartenshop der DiesbachMedien, Friedrichstraße 24, Weinheim, Telefon 06201/81 345, per E-Mail an die Adresse kartenshop@diesbachmedien.dewnoz.reservix.de.

SOCIAL BOOKMARKS
25.11.2022 05:05
Drucken Vorlesen Senden