„Von und mit allen Sinnen“
Mörlenbach, 08.02.2020
Diesen Artikel
08.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
12

Mörlenbach. „Von und mit allen Sinnen“ – so lautet das Thema des ökumenischen Valentinsgottesdienstes am Freitag, 14. Februar, um 18 Uhr in Mörlenbach. Pfarrerin Alexandra Neserke und Diakon Martin Huber haben einen besonderen Gottesdienst zusammengestellt. „Wer liebt, gilt oft als nicht zurechnungsfähig, als ,von Sinnen‘“, heißt es in der Einladung. Gleichzeitig gehört Sinnlichkeit zu jeder Beziehung. „Wir Menschen sind mit Sinnen ausgestattet, die wir mehr oder weniger nutzen.“ Der Gottesdienst beschäftigt sich mit dem Thema „Von Sinnen“ und mit den Sinnen ganz konkret. Eingeladen sind alle, nicht nur Paare.

Es besteht auch die Möglichkeit der persönlichen Segnung. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von dem Chor „Canta con me“ sowie von Helmut Kadel, der auch noch mit einem besonderen „Schmankerl“ aufwartet. Helmut Pecher wird für Fotografien zur Verfügung stehen, so dass ein Erinnerungsfoto an diesen Gottesdienst gemacht werden kann. Im Anschluss ist Gelegenheit, bei einem Getränk zusammenzubleiben.

SOCIAL BOOKMARKS
08.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns