Vortrag über KI und Digitalisierung
Hemsbach, 17.02.2020
Diesen Artikel
17.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
10

Hemsbach. Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht in der Presse oder im Fernsehen mit den Themen Digitalisierung, maschinelles Lernen, künstliche neuronale Netze und künstliche Intelligenz (KI) in Kontakt treten. Die Themen sind allgegenwärtig. Doch Hand aufs Herz, können wir sie richtig einordnen? Stephen Hawking, der renommierte englische Astrophysiker, hat bereits Anfang dieses Jahrhunderts festgestellt, die Debatte über die künstliche Intelligenz sei die wichtigste Debatte unserer Zeit. Forscher der künstlichen Intelligenz prophezeien, dass die künstliche Intelligenz das Leben verändern wird. In der VHS-Veranstaltung wird der Frage nachgegangen, wie die KI die Arbeitswelt und die Gesellschaft als Ganzes beeinflussen wird. Wie wird künstliche Intelligenz das Verständnis von Gerechtigkeit beeinflussen, wenn eine alle Gesetze kennende und alle Rechtsstreitigkeiten in Europa überblickende KI für oder gegen unser Rechtsanliegen in Aktion tritt und möglicherweise in Zukunft selbst Recht spricht? Werden wir intelligente Maschinen kontrollieren können oder werden sie uns kontrollieren? Das sind Fragen, auf die Referent Prof. Alfred Moos eine Antwort geben will. Der Vortrag findet am Freitag, 6. März, um 19.30 Uhr in der Ehemaligen Synagoge statt.

SOCIAL BOOKMARKS
17.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

SLK+MK_Magazine_Rectangle