Wiedereröffnung am 1. August geplant
Diesen Artikel
14.06.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
173

Weinheim. Die Suche nach einem neuen Pächter für die Minigolf-Anlage im Vorderen Schlosshof – sie läuft derzeit auf Hochtouren. Anfang Mai wurde bekannt, dass die Stadt Weinheim die 18-Loch-Anlage neu verpachten will (wir haben berichtet). Wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt, kann man sich noch bis Montag, 5. Juli, schriftlich im Rathaus bewerben. Der bisherige Pächter hat den Vertrag mit der Stadt aus gesundheitlichen Gründen aufgelöst.

Nun rührt die Stadt noch einmal kräftig die Werbetrommel für die Anlage für Jung und Alt – denn die Wiedereröffnung ist bereits ab 1. August angestrebt. Erst vor wenigen Tagen wurde die Grünanlage hergerichtet, sie befinde sich in einem Top-Zustand, schreibt die Stadt. Der Minigolf-Platz wurde 1958 eingeweiht. Die Anlage mit angegliedertem Kiosk verfügt über viele Bäume, die Schatten spenden. Das gesamte Gelände ist rund 2000 Quadratmeter groß. Der Pachtvertrag wird zunächst für die Dauer von fünf Jahren abgeschlossen. Die Pacht beträgt für den Pachtzeitraum in jedem Jahr 1820 Euro plus Nebenkosten. Die Stadt erwartet von April bis Oktober eine möglichst tägliche Öffnung, heißt es weiter.

Der Verkauf von Speisen, die mit einem Herd oder einer Fritteuse zubereitet werden, sei nicht gestattet. Liebhaber von Pommes frites & Co. haben also keine Chance auf eine herzhafte Stärkung nach einer Minigolf-Runde. Eine Außenbewirtschaftung im Bereich der Pachtfläche sei möglich. Veranstaltungen, von denen Störungen für das nähere Umfeld ausgehen, sind nicht erlaubt. Außerdem dürfen keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt und verkauft werden.

Interessenten können sich schriftlich bewerben bis Montag, den 5. Juli. Die Bewerbungen gehen an: Amt für Immobilienwirtschaft, Abteilung Dienstleistungen und Bäder, Frau Leip, Dürrestraße 2, 69469 Weinheim, Telefon 06201/82 597, E-Mail  m.leip@weinheim.de.

Neben den persönlichen Daten mit Lebenslauf sollte die Bewerbung ein kleines Betreiberkonzept enthalten, schreibt die Stadt abschließend.

Eines ist Weinheims Erstem Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner besonders wichtig: Die Minigolf-Anlage soll auch unter dem neuen Pächter ein Treffpunkt für Alt und Jung bleiben – und zwar zu erschwinglichen Preisen, wie er im Gespräch mit der Redaktion betont.

SOCIAL BOOKMARKS
14.06.2021 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

 

 

Meistgelesen