Zahl der „aktiven Fälle“ sinkt weiter
Region, 30.05.2020
Diesen Artikel
30.05.2020 00:16
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
1.611

Region. Seit Anfang April geht in der Region die Zahl der „aktiven Corona-Fälle“ kontinuierlich zurück. Daran haben zum Glück auch die zahlreichen Lockerungen, die in den vergangenen Wochen in Kraft getreten sind, nichts geändert.

So gab es zum Beispiel am 3. April im Rhein-Neckar-Kreis 417 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Diesem Wert standen damals erst 246 Personen gegenüber, die bereits genesen waren. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, gab es am Freitag nur noch 23 Menschen im Rhein-Neckar-Kreis, die als „aktive Fälle“ in der Statistik geführt werden. Die Zahl der Genesenen beträgt derzeit 899 Personen. Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie 953 Menschen im Rhein-Neckar-Kreis positiv auf das Virus getestet; 38 Infizierte sind seither verstorben.

Heidelberg, Mannheim, Bergstraße

Auch in Heidelberg hält der positive Trend an. Am Freitag gab es keine Neuinfektion; seit Beginn der Pandemie waren es dort 308 Fälle. Sieben Infizierte sind seither verstorben, 297 wieder genesen. Damit beträgt die Zahl der „aktiven Fälle“ nur noch vier Personen. Zum Vergleich: Anfang April waren es noch 145 gewesen. In Mannheim beträgt die Gesamtzahl aller Infizierten 484, davon sind zehn Menschen gestorben und 460 Personen genesen. Demnach gibt es in Mannheim derzeit noch 14 „aktive Fälle“; Anfang April waren es noch 194.

Im Kreis Bergstraße waren es auf den Höhepunkt der Pandemie 152 „aktive Fälle“. Jetzt sind nur noch 35 Menschen mit dem Virus infiziert. Seit Beginn der Pandemie gab es im Kreis Bergstraße 352 Menschen, die sich infiziert haben, 314 sind bereits genesen, drei Infizierte starben. pro

SOCIAL BOOKMARKS
30.05.2020 00:16
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

SLK+MK_Magazine_Rectangle