Zwei weitere Kita-Gruppen geschlossen
Weinheim, 17.07.2020
Diesen Artikel
17.07.2020 15:49
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
5.821

Weinheim. In der Weinheimer Kindertagesstätte Kuhweid sind am Freitag zwei Gruppen mit jeweils 19 Kindern geschlossen worden. Das gab am Nachmittag die Stadtverwaltung bekannt. Nachdem ein Kind, das diese Einrichtung besucht, bereits am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden war, habe jetzt ein weiteres Kind Symptome der Krankheit gezeigt. Daraufhin habe das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises angeordnet, die beiden Gruppen vorsorglich zu schließen.

Der städtische Pressesprecher Roland Kern teilte dazu mit: „Das Kind wird jetzt getestet. Sobald das Ergebnis vorliegt, wird über das weitere Vorgehen entschieden. Die Einrichtung informiert umgehend die Eltern.“ Darüber hinaus habe das Bildungsamt der Stadt für sechs Erzieherinnen, die in den beiden Gruppen eingesetzt waren, die Freistellung für Montag und Dienstag angeordnet. Weiter erklärte Kern: „Wir möchten uns bei den überaus sorgsamen Kolleginnen und Kollegen in den Einrichtungen bedanken, die bei einem Verdacht auf eine Infektion bislang sehr schnell und richtig reagiert haben. Somit ist es gelungen, in guter Zusammenarbeit mit den Ärzten und dem Gesundheitsamt, die Infektionskette jeweils nachzuvollziehen.“

Nachdem im Laufe dieser Woche auch an der Albert-Schweitzer-Grundschule und in der Kindertagesstätte Pusteblume jeweils eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden war, sind in Weinheim aktuell 87 Kinder, elf Erzieherinnen und eine Lehrerin in Quarantäne beziehungsweise in häuslicher Isolation. Insgesamt gibt es in Weinheim derzeit neun „aktive Fälle“. pro

SOCIAL BOOKMARKS
17.07.2020 15:49
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!