Liebeserklärung im Zeitraffer
Weinheim, 16.09.2016
Diesen Artikel
16.09.2016 09:48
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
308

Weinheim. Eigentlich ist Peter Steinbach aus Hirschberg Musiker von Beruf. Aber in seiner Freizeit tauscht der 49-Jährige seine Percussion-Trommeln gerne auch mal gegen den Fotoapparat aus.

Spektakuläre Bilder aus der Vogelperspektive von Weinheim und dem Odenwald sind ihm mit einer Drohne bereits gelungen; auch unsere Zeitung hat bereits Bilder von ihm veröffentlicht, die zum Beispiel die Weinheimer Burgen im Morgennebel oder – besonders spektakulär – einen Meteoriten zeigte, den er am Himmel über Hirschberg eher zufällig aufs Bild bekommen hatte. Jetzt hat Peter Steinbach (Bild) wieder ein ungewöhnliches Projekt vollendet. Auf YouTube ist seit einigen Tagen sein Video „Little Weinheim“ zu sehen. In 114 Sekunden zeigt er in Zeitraffer, was sich in der Zweiburgenstadt bewegt. Vom Schlosspark über den Hauptbahnhof und den Badebetrieb am Waidsee bis zum Kreisel in der Grundelbachstraße hat er die Stadt aus einer ungewohnten Perspektive ausgenommen. Dabei hat der Betrachter den Eindruck, er würde auf eine Modelleisenbahn-Landschaft blicken. So klein – eben „little“ – wirken die Menschen, Straßenbahnen und Autos, die durchs Bild huschen.

Neu sei die Idee nicht, verrät Steinbach im Gespräch mit unserer Zeitung. Vor sechs Jahren tauchte erstmals ein solches Video bei YouTube auf unter dem Titel „Little Big Berlin“. Bald darauf folgten ähnliche Projekte in anderen Städten. Und jetzt hat eben auch Weinheim sein „Little-Video“, das der gebürtige Frankfurter als kleine Liebeserklärung an die Stadt verstanden wissen möchte. pro

SOCIAL BOOKMARKS
16.09.2016 09:48
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns