Kriminalität

20 Verhaftungen in 13 Stunden am Frankfurter Flughafen

Ein Airbus A330-200 der Fluggesellschaft Delta steht am Frankfurter Flughafen vor weiteren Flugzeugen an einem Gate. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Ein Airbus A330-200 der Fluggesellschaft Delta steht am Frankfurter Flughafen vor weiteren Flugzeugen an einem Gate.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Innerhalb von 13 Stunden hat die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen 20 Haftbefehle vollstreckt. So wurde unter anderen ein 49-Jähriger festgenommen, der im vergangenen Sommer einen Immobilienmakler aus der Wetterau bedroht haben soll, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er habe diesen zwingen wollen, die von ihm gezahlten 39.000 Euro zurückzugeben. Nach seiner Festnahme am Mittwoch sei er in Untersuchungshaft gebracht worden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Andere Menschen waren an dem Tag laut den Angaben zum Beispiel festgenommen worden, weil sie Geldstrafen nicht gezahlt hatten. Nachdem sie das Geld übergeben hätten, seien sie wieder auf freien Fuß gesetzt worden.