Bahnverkehr

Bahn-Baustelle rund um Stuttgart: Einschränkungen ab Sommer

Für die Digitalisierung des Bahnknotens Stuttgart müssen Tausende Kilometer Kabel verlegt werden. In den Sommerferien und im Herbst gibt es deswegen weitere Einschränkungen für Pendlerinnen und Pendler.

Bauarbeiten finden auf der Bahnstrecke in Stuttgart statt. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild
Bauarbeiten finden auf der Bahnstrecke in Stuttgart statt.

Stuttgart (dpa/lsw) - Wegen der Arbeiten zur Digitalisierung des Stuttgarter Bahnknotens müssen Pendlerinnen und Pendler in den Sommerferien und im Herbst mit weiteren Einschränkungen rechnen. Auch in der zweiten Jahreshälfte seien umfangreiche Kabeltiefbauarbeiten notwendig, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch in Stuttgart mit.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bereits seit längerem ist bekannt, dass die S-Bahn-Stammstrecke in der Stuttgarter Innenstadt in den Sommerferien für die Arbeiten komplett gesperrt wird. Im Anschluss an die Ferien gebe es wegen des Baus eines digitalen Stellwerks Beeinträchtigungen im Bereich Stuttgart-Untertürkheim. Betroffen seien Fern- und Regionalzüge sowie S-Bahnen und der Güterverkehr, teilte die Bahn mit.

Im Oktober baut die Bahn dann im Stuttgarter Norden in Feuerbach und Zuffenhausen an der Oberleitung und den Bahnsteigen. Dort können nur zwei von vier Gleisen genutzt werden. Betroffen seien der Fern- und Regionalverkehr sowie die S-Bahn. Man arbeite für alle Bauphasen an Fahrplankonzepten und Ersatzangeboten, so die Bahn.

Im Zuge des Bahnprojekts Stuttgart 21 soll die Region Stuttgart bis Ende 2025 zum ersten digitalisierten Bahnknoten Deutschlands ausgebaut werden. Züge des Fern- und Regionalverkehrs sowie S-Bahnen sollen dann mit dem digitalen Zugsicherungssystem ETCS fahren. Außerdem sollen die Stellwerke digitalisiert werden. Die Bahn erhofft sich durch das digitale System mehr Sicherheit und auch mehr Kapazitäten.