Bundesliga

Bangen bei Union um Stürmer Becker

Ein Torhüter pariert gegen Berlins Sheraldo Becker. Foto: Geert Vanden Wijngaert/AP
Ein Torhüter pariert gegen Berlins Sheraldo Becker.

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin bangt vor dem Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart um zwei Offensivspieler. Angreifer Sheraldo Becker meldete sich am Donnerstag krank. Zudem klagt Mittelfeldspieler Paul Seguin über muskuläre Probleme. Beide hatten beim 2:0 vor der Länderspielpause in der Startformation des aktuellen Tabellendritten gegen Eintracht Frankfurt gestanden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Er hoffe, dass es bei Becker nicht allzu schlimm sei, betonte Trainer Urs Fischer am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Stadion An der Alten Försterei. Die muskulären Probleme bei Seguin hätten sie auch noch nicht ganz im Griff. Fischer gab sich aber zuversichtlich, dass es bis zum Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) reichen könnte. Krank ist außerdem Reservekeeper Jakob Busk.