Konjunktur

Bestellungen im Maschinenbau nehmen deutlich ab

Ein Mitarbeiter eines Unternehmens für den Bau von Anlagen für die Getränkeindustrie und für Nahrungsmittelhersteller steht in der Produktion neben einer Abfüllanlage. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
Ein Mitarbeiter eines Unternehmens für den Bau von Anlagen für die Getränkeindustrie und für Nahrungsmittelhersteller steht in der Produktion neben einer Abfüllanlage.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Auftragseingänge der Maschinenbaufirmen im Südwesten sind im Mai besonders stark zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sanken die Bestellungen real um 22 Prozent, wie der Landesverband des VDMA am Montag in Stuttgart mitteilte. Zum Vergleich: Bundesweit sanken die Bestellungen bereinigt um Preiserhöhungen um 10 Prozent. Hier profitierte die Branche den Angaben zufolge vom Großanlagengeschäft im Inland.

Im weniger schwankungsanfälligen Zeitraum März bis Mai seien die Bestellungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum real um 16 Prozent gesunken. Bundesweit gingen die Bestellungen in diesem Zeitraum dem Branchenverband zufolge um zwölf Prozent zurück.

Viele Unternehmen hätten zwar nach wie vor einen hohen Auftragsbestand und erwarteten für dieses Jahr nominal ein Wachstum beim Umsatz, sagte Geschäftsführer Dietrich Birk laut Mitteilung. Sie spürten jedoch zunehmend die weltweite Zurückhaltung bei Neuaufträgen.