Feuerwehreinsatz

Dachstuhlbrand in Elektrofachmarkt: Feuerwehrmann verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Ulm (dpa/lsw) - Bei einem Dachstuhlbrand in einem Elektrofachmarkt in Ulm ist ein Feuerwehrmann verletzt worden. Das Geschäft für Elektrogeräte und Fahrräder war am Freitagabend in Flammen aufgegangen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Da Einsturzgefahr bestand, mussten die Einsatzkräfte das Gebäude über mehrere Drehleitern löschen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Obwohl der Brand während der Öffnungszeiten des Geschäfts ausbrach, kamen keine Mitarbeiter oder Kunden zu Schaden. Ein Feuerwehrmann brach sich nach Angaben des Sprechers einen Finger. Das Gebäude selbst war jedoch nicht zu retten. Für die Löscharbeiten waren etwa 140 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor Ort. Die Ursache des Brandes war zunächst nicht bekannt.