Quartalszahlen

Deutsche Börse übertrifft Erwartungen und setzt Ziele hoch

Das Gebäude der Deutsche Börse AG in Eschborn. Foto: Boris Roessler/dpa
Das Gebäude der Deutsche Börse AG in Eschborn.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Börse hat im zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und wird abermals optimistischer. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kletterten die Nettoerlöse um ein Fünftel auf 1,22 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zog um ein Viertel auf 733 Millionen Euro an. Sowohl die Erlöse als auch das operative Ergebnis übertrafen damit die Erwartungen der Analysten. An die Anteilseigner der Deutsche Börse entfällt unter dem Strich ein Gewinn von 443 Millionen Euro nach 341 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zudem geht das Management davon aus, seine Prognose für das Geschäftsjahr zu übertreffen. Für die Nettoerlöse lag die Spanne zwischen 4,5 Milliarden und 4,7 Milliarden Euro, beim operativen Ergebnis zwischen 2,6 und 2,8 Milliarden. Bereits beim Bericht zum ersten Quartal hatte die Deutsche Börse mitgeteilt, das obere Ende der Spanne erreichen zu wollen oder sie - bei anhaltendem Rückenwind - zu übertreffen.