Tierrettung

Frau soll Hund im Karlsruher Hauptbahnhof misshandelt haben

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Karlsruhe (dpa/lsw) - Eine betrunkene Frau soll ihren Hund am Hauptbahnhof Karlsruhe misshandelt haben. Nach Angaben der Bundespolizei von Montag schlug sie das Tier schon zuvor im Zug mit einer Glasflasche und schleuderte es gegen eine Wand. Beamte trennten den Hund am späten Freitagabend von der Frau und übergaben ihn der Tierrettung Karlsruhe. Die 49-Jährige soll wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt werden.