Rhein-Main

Gefahrstoff löst Feuerwehreinsatz in Dietzenbach aus

Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild
Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei.

Dietzenbach (dpa/lhe) - In einer Spedition in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) hat ein Loch in einem Fass mit 200 Litern Gefahrstoff für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Wie ein Feuerwehr-Sprecher am Donnerstag sagte, wurde das Fass am Mittwochabend bei der Entladung von einem Gabelstapler beschädigt. Weil dadurch gefährliche Dämpfe austraten, wurde der Mitarbeiter zur weiteren Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand den Angaben nach nicht. Die Feuerwehr war vier Stunden im Einsatz und sicherte die Flüssigkeit.