Ordnungsamt

Illegale Spielautomaten werden vernichtet

Die Frankfurter Stadtpolizei bekämpft illegales Glücksspiel und beschlagnahmt manipulierte Geräte. Diese werden soweit möglich recycelt.

Ein Beamter der Stadtpolizei sichert eine Kontrollaktion des Ordnungsamtes, bei der die Beamten die ordnungsgemäße Aufstellung von Geld- und Glückspielautomaten kontrollieren. Foto: Dorothee Barth/dpa
Ein Beamter der Stadtpolizei sichert eine Kontrollaktion des Ordnungsamtes, bei der die Beamten die ordnungsgemäße Aufstellung von Geld- und Glückspielautomaten kontrollieren.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Das Frankfurter Ordnungsamt lässt 53 illegale Spielautomaten im Wert von 350.000 Euro vernichten. Die beschlagnahmten Geräte würden in einem Recyclingunternehmen entsorgt, teilte die Stadt am Dienstag mit. Noch brauchbare Wertstoffe aus den Automaten würden wieder verwendet. Mit den manipulierten Automaten seien Steuereinnahmen im Millionenbereich entgangen, sagte Sicherheitsdezernentin Annette Rinn (FDP). Seit 2018 habe die Stadt 773 solcher Automaten sichergestellt und bereits 241 vernichtet.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum