Auszeichnung

Tenebrae Choir bekommt Rheingau Musik Preis

Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild
Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein.

Oestrich-Winkel/Wiesbaden (dpa/lhe) - Das Londoner Vokalensemble Tenebrae Choir wird mit dem diesjährigen Rheingau Musik Preis ausgezeichnet. «Mit ihrer schier perfekten Intonation, Präzision und Klangbalance bestreiten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Nigel Short immer außergewöhnlich faszinierende Konzerte voller berührender und ergreifender Musikmomente», hieß es in der Begründung der Jury am Dienstag. 

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die vom Rheingau Musik Festival initiierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 30. Mal vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld stammt vom hessischen Ministerium für Kunst. Der Tenebrae Choir bekommt den Preis am 22. Juli bei einem Konzert im Kloster Eberbach überreicht. Der Chor zelebriert laut der hessischen Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) mit «nahezu übermenschlicher Präzision die menschliche Stimme».

Für das Rheingau Musik Festival sind vom 24. Juni bis zum 2. September 164 Konzerte an 29 Spielstätten geplant.