Software

SAP-Vorständin Bendiek verlässt den Softwarekonzern

Walldorf (dpa/lsw) - Vorständin Sabine Bendiek verlässt den Softwarekonzern SAP Ende des Jahres. Ihren bis Ende 2023 laufenden Vertrag werde Bendiek auf eigenen Wunsch nicht verlängern, teilte das Unternehmen am Freitag in Walldorf mit. Die Suche nach einer Nachfolge laufe. Zuvor hatte das «Manager Magazin» berichtet.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bei SAP war Bendiek Personalchefin und Chief Operating Officer (COO), verantwortete also auch die operativen Prozesse des Konzerns. Sie kam im Januar 2021 zu SAP, zuvor war sie Chefin von Microsoft Deutschland. Der Aufsichtsrat bedauere die Entscheidung sehr, sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Hasso Plattner, laut Mitteilung. Plattner dankte Bendiek «für die herausragende Arbeit und den vollen Einsatz für die Transformation der SAP».

Die Verträge von Vorständin Julia White (Marketing) und Vorstand Scott Russell (Vertrieb) wurden vom Aufsichtsrat laut Mitteilung um jeweils drei Jahre bis 2027 verlängert.