Verkehrsunfälle

Schwerlasttransporter durchbricht Brückengeländer der A3

Ein Schwerlasttransporter durchbricht in der Nacht ein Brückengeländer, die Zugmaschine landet auf Baumkronen. Die Aufräumarbeiten sorgen zunächst für Einschränkungen im Verkehr.

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». Foto: David Young/dpa/Symbolbild
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».

Wiesbaden (dpa/lhe) - Ein 35 Meter langer Schwerlasttransporter hat in der Nacht auf Mittwoch auf der Autobahn 3 das Geländer einer Brücke durchbrochen - und die Zugmaschine ist im Abhang in Baumkronen hängen geblieben. Die A3 war in der Folge zwischen Niedernhausen (Rheingau-Taunus-Kreis) und der Rastanlage Medenbach zunächst voll gesperrt. Am Morgen wurde erst der linke und dann der mittlere Fahrstreifen Richtung Frankfurt wieder freigegeben, wie ein Polizeisprecher sagte.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Es bildete sich zwischenzeitlich ein Rückstau von rund 15 Kilometern Länge, am späten Morgen verzeichnete die Polizei noch etwa 4 Kilometer Stau. Auch die darunterliegende Landstraße 3018 war nicht befahrbar, da Steine und Fahrzeugteile herabgefallen waren. Der 44 Jahre alte Fahrer des Transporters blieb unverletzt, so ein Polizeisprecher. Der Sachschaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Laut Mitteilung war der Mann mit seinem Fahrzeug vor einer Baustelle zu spät auf die linke Spur gewechselt. Es krachte gegen einen Sperranhänger in der Baustelle. Die Zugmaschine durchbrach in der Folge die rechte Schutzplanke der Brücke. Der Auflieger kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen und blockierte alle Fahrstreifen der A3.