Kirche

Straßburger Begegnungskapelle nach Renovierung eingeweiht

Die deutsch-französische Begegnungskapelle im Straßburger Rheinhafenviertel ist fertig renoviert. Foto: Chrstian Böhmer/dpa
Die deutsch-französische Begegnungskapelle im Straßburger Rheinhafenviertel ist fertig renoviert.

Straßburg (dpa/lsw) - Nach rund zweijährigen Renovierungsarbeiten ist die symbolträchtige deutsch-französische Begegnungskapelle in Straßburg wieder eingeweiht worden. Landesbischöfin Heike Springhart von der evangelischen Landeskirche in Baden sagte am Freitag bei einem zweisprachigen Gottesdienst, Orte der Begegnung wie die Kapelle in Rheinhafenviertel der elsässischen Metropole seien nötig.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Unter den Gästen des Gottesdiensts war auch der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Die «Chapelle de la Rencontre», wie die Kapelle im Französischen heißt, wurde kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs gebaut und dann zu einem Projekt der Versöhnung. Unweit der Kirche verläuft der Rhein und die deutsch-französische Grenze.

Die evangelische Landeskirche in Baden und die Vereinigung Protestantischer Kirchen in Elsass und Lothringen begannen die Sanierung im Juni 2021. Die Bauarbeiten kosteten rund 750.000 Euro und wurden hauptsächlich über Spenden finanziert, wie die evangelische Landeskirche in Karlsruhe mitteilte.