Bundesliga

Stuttgarts Coach Labbadia leitet VfB-Training nach 0:3

Trainer Bruno Labbadia von VfB Stuttgart spricht im Interview vor Spielbeginn unter einem Regenschirm. Foto: Andreas Gora/dpa
Trainer Bruno Labbadia von VfB Stuttgart spricht im Interview vor Spielbeginn unter einem Regenschirm.

Stuttgart (dpa)  - Mit Bruno Labbadia hat der Tabellenletzte VfB Stuttgart am Sonntag das Training absolviert. Der 57-Jährige stand am Tag nach dem 0:3 in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin mit den Ersatzspielern auf dem Rasen. Angesichts der nächsten Niederlage unter Labbadia hatte es zuvor Medienberichte über eine möglicherweise bevorstehende Trennung gegeben. 

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Sportdirektor Fabian Wohlgemuth hatte eine umfassende Analyse nach der Pleite in der Hauptstadt angekündigt. Er und auch der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle sollen sich am Sonntag auf dem Vereinsgelände befinden.

Labbadia war erst im Dezember zum zweiten Mal Trainer des schwäbischen Bundesligisten geworden. In elf Liga-Partien gelang nur ein Sieg. Am Mittwoch treten die Schwaben zum Viertelfinale im DFB-Pokal beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg an, am nächsten Sonntag steht das wichtige Spiel beim ebenfalls abstiegsbedrohten VfL Bochum an.