Freudenstadt

Wohnhaus brennt: Schaden von mehreren Hunderttausend Euro

Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen.

Loßburg (dpa/lsw) - Bei einem Wohnhausbrand in Loßburg (Kreis Freudenstadt) ist ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war am Montagmorgen ein Schuppenbrand unmittelbar neben einem Wohnhaus gemeldet worden. Als die Streife eintraf, stand die gesamte Scheune sowie die hintere Fassade des Wohngebäudes in Flammen. Während der Löscharbeiten griff das Feuer auf den Dachstuhl des Wohnhauses über.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Feuerwehr war mit 100 Kräften und elf Fahrzeugen im Einsatz. Nach zwei Stunden konnte das Feuer gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Zwei Bewohner mussten das Gebäude verlassen - das Wohnhaus ist momentan nicht mehr bewohnbar. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang unklar. Weder ein technischer Defekt noch Brandstiftung können derzeit ausgeschlossen werden.