Kriminalität

23-jährige Vermisste aus NRW tot gefunden

Eine junge Frau wird in Siegen als vermisst gemeldet und mit großem Einsatz gesucht. Am selben Tag findet ein Bauer mehr als 200 Kilometer entfernt in Emmerich eine Frauenleiche.

Ein Bauer hat die Vermisste an einem Feldweg in der Nähe der Autobahn 3 in Emmerich tot gefunden. Foto: Christoph Reichwein/dpa
Ein Bauer hat die Vermisste an einem Feldweg in der Nähe der Autobahn 3 in Emmerich tot gefunden.

Siegen/Emmerich (dpa/lnw) - Eine 23-jährige Frau, nach der die Polizei am Montag mit großem Aufwand im nordrhein-westfälischen Siegen gesucht hat, ist mehr als 200 Kilometer entfernt tot an der deutsch-niederländischen Grenze entdeckt worden. Ein Abgleich von Fotos habe ergeben, dass es sich bei der in Emmerich gefundenen Toten um die 23-jährige Vermisste handele, sagte ein Sprecher der für Siegen zuständigen Polizei Hagen. Sie sei Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Im Zuge der Ermittlungen nahm die Polizei laut Mitteilung am frühen Nachmittag einen 23-jährigen Verdächtigen in Siegen fest. Nähere Auskünfte zum Tatablauf, zu den Hintergründen und dem Motiv gab es zunächst nicht. Ein Bauer hatte die 23-Jährige am Morgen an einem Feldweg in der Nähe der Autobahn 3 in Emmerich tot gefunden.

Bei der Suchaktion in einem Wald nordöstlich von Siegen waren neben einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei auch Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz gewesen.