Monarchie

Britische Autorin: Deutsche Liebe zu den Royals nervt

König Charles und Queen Camilla kommen in der nächsten Woche zum Staatsbesuch nach Deutschland. Sie werden in Berlin, Brandenburg und Hamburg erwartet. Dies finden nicht alle gut.

Royal-Kritikerin Jacinta Nandi in Berlin mit einer Teedose mit einem Bild vom damaligen Prinz Charles und Diana. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Royal-Kritikerin Jacinta Nandi in Berlin mit einer Teedose mit einem Bild vom damaligen Prinz Charles und Diana.

Berlin (dpa) - Die Berliner Autorin und Royal-Kritikerin Jacinta Nandi kann Vorfreude auf den Deutschland-Besuch des britischen Königs Charles III. nicht nachvollziehen. «Es nervt mich so sehr, wie die Deutschen die königliche Familie lieben», sagte die 42-jährige Britin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Ich glaube, die Liebe für das Königshaus würde sofort aufhören, wenn Ihr dafür bezahlen müsstet. Ihr habt den Spaß an der Monarchie ohne die ganzen Kosten.»

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nandi lebt seit mehr als 20 Jahren in der deutschen Hauptstadt, regt sich aber leidenschaftlich über die Monarchie in ihrer alten Heimat auf. Gegen Charles persönlich habe sie nichts, sagte sie. «Ich finde nur, dass das System doof ist. Es versteckt Armut und Unterdrückung. Gleichzeitig ist das System sehr unmenschlich gegenüber den Familienmitgliedern.» Charles habe sein ganzes Leben lang nie für sich selbst entschieden.

Nandi plädiert dafür, die Monarchie abzuschaffen. Die sei einfach zu teuer in einer Zeit mit großer Armut, sagte sie. Allerdings glaubt die Autorin nicht an eine Mehrheit in Großbritannien für ihre Position. Und auch sie selbst gestand einen Moment des Zweifels, wenn auch ungern, wie sie sagte: «Als die Queen am Anfang von Corona ihre Rede gehalten hat, da habe ich geheult. Sie hat mir Mut gemacht.» Doch fügte Nandi hinzu: «Ich finde das auch ein bisschen kindisch. Ein erwachsenes Land braucht keinen Haupt-Selbsthilfe-Coach.»

Jacinta Nandi wurde 1980 in London geboren und lebt seit dem Jahr 2000 als Autorin und Kolumnistin in Berlin.