Pferde

Ina Paule Klink, Christian Kohlund und Pummel

Ina Paule Klink ist Schauspielerin - und sie führt einen Reiterhof. Christian Kohlund muss sie immer wieder eine Frage beantworten: «Wie geht es Pummel?»

Schauspiel, Gesang, Pferde: Ina Paule Klink. Foto: Georg Wendt/dpa
Schauspiel, Gesang, Pferde: Ina Paule Klink.

Berlin (dpa) - Christian Kohlund (72) und Ina Paule Klink (43), die zusammen im «Zürich-Krimi» der ARD spielen, sind beide Pferdefans. Sie seien nicht abgeneigt, in der Zürich-Krimi-Reihe auch mal aufs Pferd zu steigen, sagte Klink der Deutschen Presse-Agentur.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Klink führt neben der Schauspielerei und dem Singen einen Reiterhof bei Berlin. «Christian fragt immer zuerst: Wie geht es Pummel? Das ist mein Pferd», sagte Klink. Er schicke ihr auch ab und zu Ausschnitte aus früheren Filmen zu, in denen er hoch zu Pferd zu sehen ist.

Auch spielte der Schweizer Schauspieler 2014 bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg den Bösewicht in «Unter Geiern - Der Geist des Llano Estacado». Kohlund hat nach eigenen Worten heimlich «Karl May»-Bücher unter der Kirchenbank gelesen, als er Anfang der 1960er Jahre in einer Schweizer Klosterschule vor 6.00 Uhr morgens zur Heiligen Messe musste.

Die neue Episode des Zürich-Krimis, «Borchert und die Sünden der Vergangenheit», läuft am Donnerstag um 20.15 Uhr im Ersten.