Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 10. April

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. April 2023:

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

15. Kalenderwoche, 100. Tag des Jahres

Noch 265 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Magdalena Gabriela

HISTORISCHE DATEN

2018 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt die Bemessung der Grundsteuer nach Jahrzehnte alten Einheitswerten für verfassungswidrig und verlangt eine neue Regelung. Die Steuer bringt Städten und Gemeinden jährlich fast 14 Milliarden Euro.

2013 - Der Zeitschriftenkonzern Gruner+Jahr wird künftig allein von der Medienmanagerin Julia Jäkel geführt, beschließt der Aufsichtsrat.

2008 - Unicef Deutschland sucht mit einem neuen Vorstand den Weg aus einer tiefen Krise. Das Kinderhilfswerk war wegen Verschwendungsvorwürfen und verschwiegenen Provisionen in Kritik geraten.

2003 - Aus Kostengründen beschließen British Airways und Air France nach 27 Jahren transatlantischer Überschallflüge die Concorde aus dem Verkehr zu ziehen. Mit der letzten Landung am 24. Oktober in London endet die Concorde-Ära.

1998 - In Belfast einigen sich am Karfreitag die Teilnehmer der Nordirland-Friedenskonferenz auf ein Friedensabkommen.

1993 - Der populäre Apartheid-Gegner und Generalsekretär der Kommunistischen Partei Südafrikas, Chris Hani, wird bei Johannesburg erschossen.

1983 - Ein Transitreisender aus der Bundesrepublik Deutschland stirbt während einer Vernehmung durch DDR-Zöllner an Herzversagen. Der Todesfall führt zu einer erheblichen Belastung der Beziehungen zwischen Bonn und Ostberlin.

1963 - Das amerikanische Atom-U-Boot «Thresher» versinkt bei Tauchtests im Westatlantik. Alle 129 Mann an Bord kommen ums Leben. Die Unglücksursache kann nicht geklärt werden.

1948 - In Nürnberg werden im sogenannten Einsatzgruppen-Prozess 14 ehemalige SS-Führer zum Tode verurteilt. Nach dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion im Juni 1941 hatten vier Einsatzgruppen innerhalb weniger Monate mehr als eine halbe Million Menschen erschossen. Nur vier der Todesurteile werden vollstreckt.

GEBURTSTAGE

1973 - Roberto Carlos (50), brasilianischer Fußballer, Real Madrid 1996-2007, Nationalspieler 1992-2006

1953 - Heiner Lauterbach (70), deutscher Schauspieler («Der Campus», «Männer»)

1948 - Bernd Clüver, deutscher Schlagersänger («Der Junge mit der Mundharmonika»), gest. 2011

1943 - Joachim Milberg (80), deutscher Manager und Hochschulprofessor, Vorstandsvorsitzender von BMW 1999-2002

1913 - Stefan Heym, deutscher Schriftsteller («Fünf Tage im Juni», «Nachruf»), Mitglied des Deutschen Bundestags 1994-1995 für die PDS, gest. 2001

TODESTAGE

2013 - Robert Edwards, britischer Mediziner, Nobelpreis für Medizin 2010, «Vater» des ersten Retortenbabys (1978), geb. 1925

1987 - Berta Drews, deutsche Schauspielerin («Die Blechtrommel»), Ehefrau von Heinrich George, Mutter von Götz George, geb. 1901