Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 13. April

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. April 2023:

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

15. Kalenderwoche, 103. Tag des Jahres

Noch 262 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

amenstag: Hermenegild, Martin

HISTORISCHE DATEN

2022 - Bob-Pilotin Mariama Jamanka gibt mit 31 Jahren ihren Rücktritt vom Leistungssport bekannt. Die Olympiasiegerin von Pyeongchang 2018 und Silbermedaillengewinnerin der Winterspiele in Peking 2022 will in ihrer Heimatstadt Berlin studieren.

2013 - Eine Boeing 737 des indonesischen Billigfliegers Lion Air prallt wenige Meter vor der Landebahn der indonesischen Insel Bali auf das Wasser und zerbricht. Alle 108 Flugzeuginsassen können sich in Sicherheit bringen.

2003 - Die knapp fünf Millionen Muslime in Frankreich haben in dem neu geschaffenen «Französischen Rat der Muslime» erstmals eine offizielle Instanz zum Dialog mit der Regierung.

1983 - Das Bundesverfassungsgericht setzt mit einer einstweiligen Anordnung die für den 27. April geplante Volkszählung aus. Im Dezember 1983 kippt das Gericht dann mit dem erstmals ausgesprochenen «Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung» das Volkszählungsgesetz.

1978 - Der amerikanische Disco-Film «Saturday Night Fever» mit John Travolta in der Hauptrolle startet unter dem Titel «Nur Samstag Nacht» in den deutschen Kinos.

1963 - Bei der Explosion eines bereits gelandeten Freiballons werden in Herbede an der Ruhr sieben Menschen getötet und drei verletzt.

1943 - Die Entdeckung der Leichen von mehr als 4000 polnischen Kriegsgefangenen in Katyn (bei Smolensk in Russland) wird bekannt. Sie waren 1940 vom sowjetischen Geheimdienst ermordet worden.

1928 - Die Flugpioniere Günther von Hünefeld, Hermann Köhl und James Fitzmaurice landen mit ihrer Junkers W 33 «Bremen» nach 36-stündigem Flug in Kanada. Sie haben als erste den Atlantik von Ost (Irland) nach West (Neufundland) überquert.

1598 - Mit der Unterzeichnung des Edikts von Nantes durch den französischen König Heinrich IV. enden die Hugenottenkriege. Frankreich bleibt katholische Monarchie, die Hugenotten erhalten Gewissens- und Religionsfreiheit.

GEBURTSTAGE

1978 - Sylvie Meis (45), niederländisches Model und TV-Moderatorin ( «Let’s Dance»)

1968 - Margrethe Vestager (55), dänische Politikerin, Vizepräsidentin der EU-Kommission seit 2019, EU-Kommissarin für Wettbewerb seit 2014

1963 - Garri Kasparow (60), russischer Schachspieler, Schach-Weltmeister 1985-1993

1953 - Brigitte Macron (70), französische First Lady, Ehefrau von Emmanuel Macron (Präsident seit 2017)

1743 - Thomas Jefferson, amerikanischer Politiker, dritter Präsident der Vereinigten Staaten 1801-1809, gest. 1826

TODESTAGE

2018 - Milos Forman, tschechisch-amerikanischer Filmregisseur, fünf Oscars für «Einer flog über das Kuckucksnest», acht Oscars für «Amadeus», geb. 1932

1943 - Oskar Schlemmer, deutscher Maler, Bildhauer und Bühnenbildner («Die Bauhaustreppe»), geb. 1888