Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 21. März

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. März 2023:

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

12. Kalenderwoche, 80. Tag des Jahres

Noch 285 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Axel, Benedikt

HISTORISCHE DATEN

2022 - Die EU bekommt eine neue militärische Eingreiftruppe, die spätestens 2025 einsatzbereit sein soll. Die bis zu 5000 Soldaten starke Truppe ist Teil eines sicherheitspolitischen Konzepts, das die Außen- und Verteidigungsminister der 27 Mitgliedstaaten in Brüssel beschließen.

2021 - «Bewaffnete Banditen» überfallen Dörfer im Westen des afrikanischen Landes Niger und töten 137 Bewohner. Es ist einer der bislang blutigsten Terroranschläge in der Region.

2018 - Unter Auflagen erlaubt die EU-Kommission dem deutschen Bayer-Konzern die Übernahme des US-Agrarchemiekonzerns Monsanto. Ende Mai stimmen auch die US-Behörden zu. Der Deal kostet Bayer etwa 51 Milliarden Euro.

2008 - Die «Bild»-Zeitung kommt nach mehr als einem halben Jahrhundert nicht mehr aus Hamburg, sondern aus Berlin. Die Zentralredaktion des Boulevardblatts zieht in die Hauptstadt um.

2003 - Im Irak-Krieg wird nach Angaben des US-Fernsehsenders CNN der erste US-Soldat in einem Feuergefecht getötet.

1973 - Die Kattwykbrücke über den Schifffahrtsweg Süderelbe-Köhlbrand bei Hamburg wird fertiggestellt. Sie ist mit 54 Metern Durchfahrtshöhe die bis dahin größte Hubbrücke der Welt.

1963 - Das US-Gefängnis von Alcatraz in der Bucht von San Francisco wird wegen zu hoher Betriebskosten geschlossen. Die Felsen-Insel wird 1972 als Touristenattraktion der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1943 - Wehrmachtsoffizier Rudolf von Gersdorff will sich in Berlin während einer Ausstellung mit Adolf Hitler in die Luft sprengen. Doch der Diktator verlässt die Beutewaffen-Schau vorzeitig.

1933 - In der Potsdamer Garnisonskirche wird der neue Reichstag eröffnet. Als «Tag von Potsdam» geht dieser als Medienspektakel für den Nationalsozialismus inszenierte Tag in die Geschichte ein.

GEBURTSTAGE

1973 - Christian Nerlinger (50), deutscher Fußballspieler und -funktionär, Bayern München 1991-1998

1958 - Gary Oldman (65), britischer Schauspieler («Air Force One», «Batman Begins»), Oscar als bester Hauptdarsteller für «Die dunkelste Stunde»

1943 - Hartmut Haenchen (80), deutscher Dirigent, Chefdirigent der Niederländischen Philharmonie und des Niederländischen Kammerorchesters 1986-2002, Intendant der Dresdner Musikfestspiele 2003-2008

1938 - Fritz Pleitgen, deutscher Journalist, Intendant des WDR 1995-2007, gest. 2022

1763 - Jean Paul, deutscher Schriftsteller («Flegeljahre»), gest. 1825

TODESTAGE

2010 - Wolfgang Wagner, deutscher Opernregisseur, Leiter der Bayreuther Festspiele 1951-2008, geb. 1919

1998 - Galina Ulanowa, russische Tänzerin, «Primaballerina assoluta» des Moskauer Bolschoi-Balletts 1944-1960, geb. 1910