Österreich

Kleinflugzeug aus Bayern abgestürzt: Zwei Tote

Die Maschine ist in Bayern gestartet und stürzte auf den Parkplatz einer Rodelbahn. Dabei sind die beiden Insassen gestorben. Waren es Deutsche?

Das Flugzeug startete vom Flugplatz Eggenfelden. Foto: Matthias Schrader/dpa
Das Flugzeug startete vom Flugplatz Eggenfelden.

Bruck an der Glocknerstraße (dpa) - Beim Absturz eines in Bayern gestarteten Kleinflugzeugs sind in Österreich die beiden Insassen ums Leben gekommen. Die beiden Opfer stammen nach Angaben der Polizei aus Niederbayern. Es handle sich um den 56-jährigen Piloten und eine 65 Jahre alte Begleiterin.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Das Leichtflugzeug sei nach ersten Erkenntnissen am Samstagvormittag vom Flughafen Eggenfelden in Deutschland gestartet, am Flughafen Zell am See für eine Stunde zwischengelandet dann auf dem Weg Richtung Slowenien gewesen.

Aus unbekannter Ursache war es kurz nach dem Start auf den Parkplatz einer Rodelbahn in der Gemeinde Bruck an der Glocknerstraße gestürzt. Dabei fing das Flugzeug Feuer, und es kam laut Polizei zu mehreren kleinen Explosionen. Das Flugzeugwrack wurde sichergestellt.