Parteien

Bündnis Sahra Wagenknecht: Teilnahme an Europawahl sicher

Anfang Januar hatte Sahra Wagenknecht das nach ihr benannte Bündnis gegründet. Nun blickt das BSW der Europawahl am 9. Juni entgegen.

«In kürzester Zeit haben wir weit mehr als die erforderlichen Unterschriften erhalten. Damit ist jetzt gesichert, dass das BSW bei der Europawahl antreten kann», sagt Sahra Wagenknecht. Foto: Carsten Koall/dpa
«In kürzester Zeit haben wir weit mehr als die erforderlichen Unterschriften erhalten. Damit ist jetzt gesichert, dass das BSW bei der Europawahl antreten kann», sagt Sahra Wagenknecht.

Berlin (dpa) - Das neue Bündnis Sahra Wagenknecht hat eine Hürde für die Teilnahme an der Europawahl am 9. Juni genommen: Die neue Partei hat nach eigenen Angaben 18.000 Unterschriften von Unterstützern mit den notwendigen Bescheinigungen des Wahlrechts gesammelt - deutlich mehr als die vom Wahlrecht für neue Parteien geforderten 4000 Unterschriften. 

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

«Der Rücklauf ist fantastisch», sagte Wagenknecht am Montag. «In kürzester Zeit haben wir weit mehr als die erforderlichen Unterschriften erhalten. Damit ist jetzt gesichert, dass das BSW bei der Europawahl antreten kann.» Die Resonanz deute darauf, dass sich viele einen Politikwechsel wünschten.

Wagenknecht hatte die Partei Anfang Januar gegründet. Die Europawahl ist die erste Abstimmung, der sich das BSW stellt.