Kalenderblatt

Was geschah am 1. Mai?

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa-infografik/dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Mai 2024

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Namenstag

Augustin, Pius, Sigismund

Historische Daten

2023 - Das Deutschlandticket geht an den Start. Es kostet 49 Euro im Monat und berechtigt bundesweit zur Fahrt in allen Bussen und Bahnen des Nah- und Regionalverkehrs.

1994 - Der dreifache Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna aus Brasilien stirbt an den schweren Verletzungen, die er sich bei seinem Unfall vier Stunden zuvor beim Großen Preis von San Marino in Imola in der Tamburello-Kurve zugezogen hatte.

1979 - Nach 258 Jahren dänischer Herrschaft erhält Grönland die innere Selbstverwaltung.

1974 - Das Punktsystem für Verkehrsstraftaten und Ordnungswidrigkeiten wird in der Bundesrepublik eingeführt. Für ernste Regelverstöße erhalten Verkehrssünder künftig Strafpunkte im Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg.

1969 - Im kalifornischen Sunnyvale wird das Chipkonzern Advanced Micro Devices (AMD) gegründet. AMD entwickelt sich zu einem der weltweit führenden Herstellern von Computer-Prozessoren.

Geburtstage

1969 - Wes Anderson (55), amerikanischer Filmregisseur («Grand Budapest Hotel»)

1959 - Yasmina Reza (65), französische Schriftstellerin und Dramatikerin (Theaterstücke «Kunst», «Drei Mal Leben»)

1944 - Costa Cordalis, griechischer Schlagersänger («Carolina, komm», «Anita»), gest. 2019

1939 - Johano Strasser (85), deutscher Schriftsteller («Der Klang der Fanfare») und Politologe, Präsident des Pen-Zentrums Deutschland 2002-2013

Todestage

2014 - Heinz Schenk, deutscher Schauspieler und Entertainer («Zum Blauen Bock»), geb. 1924