Technik

US-Wissenschaftler: Größte Digitalkamera der Welt fertig

Aus 24 Kilometern Entfernung einen Golfball fotografieren - das und viel mehr kann die größte Digitalkamera der Welt. Jetzt ist sie fertig und soll an einer Sternwarte in Chile installiert werden.

Die Kamera, an der das Team in einem Labor im US-Bundesstaat Kalifornien mehrere Jahre lang arbeiteten, sei etwa so groß wie ein Kleinwagen und drei Tonnen schwer. Foto: Jacqueline Ramseyer Orrell/SLAC National Accelerator Laboratory/dpa
Die Kamera, an der das Team in einem Labor im US-Bundesstaat Kalifornien mehrere Jahre lang arbeiteten, sei etwa so groß wie ein Kleinwagen und drei Tonnen schwer.

Palo Alto (dpa) - Wissenschaftler in den USA haben nach eigenen Angaben die größte Digitalkamera der Welt gebaut. Die Kamera, an der das Team in einem Labor im US-Bundesstaat Kalifornien mehrere Jahre lang arbeiteten, sei etwa so groß wie ein Kleinwagen und drei Tonnen schwer, teilte das National Accelerator-Labor in Palo Alto mit.

Die größte Linse der Kamera hat einen Durchmesser von fast 1,60 Metern. Insgesamt hat die Kamera 189 Sensoren und 3,2 Gigapixel - und könnte somit nach Aussagen der Forscher und Forscherinnen etwa einen Golfball aus einer Entfernung von 24 Kilometern aufnehmen.

Nach der Fertigstellung soll das rund 168 Millionen Dollar (etwa 155 Millionen Euro) teure Produkt in einer Sternwarte in den chilenischen Anden installiert werden. Ein Jahrzehnt lang soll die Kamera dann den südlichen Himmel abbilden und Daten sammeln.

«Bald werden wir den besten Film und die informativste Karte des Nachthimmels aller Zeiten produzieren», sagte der Direktor der Sternwarte, Željko Ivezić.