Landtagswahl

Die Abstimmung über den neuen Landtag von Hessen hat begonnen

Briefwahl ist ab sofort möglich. Das sind die Kandidaten in den Bergsträßer Wahlkreisen. Neue Situation in Wald-Michelbach.

Bis zum 8. Oktober wird der neue Landtag in Hessen gewählt. Foto: Fritz Kopetrzky
Bis zum 8. Oktober wird der neue Landtag in Hessen gewählt.

Per Briefwahl kann man schon jetzt seine Stimme zur Landtagswahl in Hessen abgeben – natürlich auch an der Bergstraße. Seit Montag sind bei den kommunalen Wahlämtern die Unterlagen für die Briefwahl erhältlich. Wer sich ausweisen kann, darf direkt vor Ort in einer Wahlkabine sein Kreuzchen machen. Unter denjenigen, die gleich zu Beginn der Briefwahl ihr Kreuz auf den Wahlzettel setzten, war der hessische Ministerpräsident Boris Rhein (CDU). Die Briefwahl sei „eine ganz wichtige Möglichkeit, an der demokratischen Abstimmung teilzunehmen“, sagte er beim Verlassen des Frankfurter Wahlamts, in dem er seine Stimme abgegeben hatte. Er rufe die Wählerinnen und Wähler auf, entweder am 8. Oktober oder zuvor per Briefwahl ihr Votum abzugeben, „denn Demokratie lebt von jeder einzelnen Stimme.“

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden