Turnier in Rom

Alcaraz wird wieder die Nummer eins der Tennis-Welt

Wird wider die Nummer eins der Tennis-Welt: Carlos Alcaraz. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa
Wird wider die Nummer eins der Tennis-Welt: Carlos Alcaraz.

Rom (dpa) - Der Spanier Carlos Alcaraz wird wieder die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Dass der 20-Jährige den serbischen Spitzenspieler Novak Djokovic ablösen wird, stand schon zu Beginn seines Auftaktmatches beim Masters-1000-Turnier in Rom gegen seinen Landsmann Albert Ramos-Vinolas fest. Nach seiner erfolgreichen Titelverteidigung in Madrid lag Alcaraz nur noch fünf Punkte hinter Djokovic zurück.

Daraus resultierte, dass der Spanier die Spitze übernimmt, sobald er sein erstes Match in Rom absolviert. Sein Debüt in Rom gewann Alcaraz gegen Ramos-Vinolas 6:4, 6:1. Erstmals war er im vergangenen September Weltranglistenerster geworden, als er sich bei den US Open in New York seinen ersten Grand-Slam-Titel sicherte.