Bundesliga

FC Bayern mit Ulreich gegen Leipzig? Sommer fehlt weiter

Muss der FC Bayern gegen RB Leipzig auf der Torwartposition umplanen? Sven Ulreich wäre bereit, wenn Yann Sommer nach Magen-Darm-Problemen nicht spielen kann. Auch Gnabry fehlt am Donnerstag.

Münchens Torhüter Yann Sommer (l) und Sven Ulreich wärmen sich auf. Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Münchens Torhüter Yann Sommer (l) und Sven Ulreich wärmen sich auf.

München (dpa) - Im Endspurt um die deutsche Fußball-Meisterschaft hofft der FC Bayern München auf einen Einsatz des angeschlagenen Torhüters Yann Sommer.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der 34 Jahre alte Schweizer, der schon am Mittwoch wegen Magen-Darm-Problemen nicht trainieren konnte, fehlte laut «Kicker» und «Bild» auch bei der Einheit am Tag darauf. Das Abschlusstraining am Freitag dürfte entscheidend dafür sein, ob der Nationaltorhüter am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen RB Leipzig auflaufen kann. Verfolger Borussia Dortmund ist am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) beim FC Augsburg zu Gast.

Sollte Sommer pausieren, wäre Sven Ulreich als Vertreter bereit. Der 34-Jährige kam in dieser Saison bereits je dreimal in Bundesliga und Champions League zum Einsatz, spielte zweimal im DFB-Pokal. Er vertrat Manuel Neuer, als dieser im Herbst wegen einer Schulterverletzung ausfiel. Aktuell fehlt die etatmäßige Nummer 1 Neuer wegen eines Beinbruchs.

Choupo-Moting-Einsatz unwahrscheinlich

Laut den Berichten fehlte am Donnerstag auch Serge Gnabry beim nicht öffentlichen Training auf dem Rasen. Er habe aus Gründen der Belastungssteuerung eine Einheit im Leistungszentrum absolviert, hieß es. Gnabry ist mit 13 Bundesliga-Saisontoren der erfolgreichste Münchner Torjäger. Zuletzt traf er in drei Spielen viermal. Sein Fehlen wäre angesichts der Treffsicherheit im Fernduell mit Dortmund besonders bitter für die Münchner, bei denen Thomas Müller am Mittwoch ins Training zurückgekehrt war.

Der FC Bayern führt die Tabelle zwei Spieltage vor Saisonende mit einem Punkt vor dem BVB an. In den vergangenen 20 Spielzeiten kam es nur einmal vor, dass es an den letzten beiden Spieltagen noch einen Wechsel an der Spitze gab: 2006/07 überholte der VfB Stuttgart den FC Schalke 04 am 33. Spieltag und wurde Meister.

Dass Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting im Saison-Finish noch einmal eingreifen kann, ist nicht wahrscheinlich. Dem 34-Jährigen machen weiterhin Knieprobleme zu schaffen. Choupo-Moting fällt bereits seit Anfang April aus.