Motorsport

Haas plant auch für nächste Formel-1-Saison mit Hülkenberg

So richtig glänzen kann Formel-1-Rückkehrer Nico Hülkenberg bei Haas bislang nicht. Trotzdem plant das Team wohl über die Saison hinaus mit ihm.

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg steuert den Haas-Boliden auf der Strecke. Foto: Sem Van Der Wal/ANP/dpa
Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg steuert den Haas-Boliden auf der Strecke.

Montreal (dpa) - Nico Hülkenberg darf auf ein weiteres Formel-1-Jahr als Haas-Stammfahrer hoffen. Teamchef Günther Steiner zufolge plant der US-Rennstall derzeit keine Änderung seiner Pilotenpaarung für die kommende Saison.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

«In Bezug auf den Fahrermarkt sind wir im Moment ziemlich zufrieden mit dem, was wir haben», sagte der Italiener vor dem Rennen in Montreal am Sonntag. Neben dem 35 Jahre alten Hülkenberg fährt der Däne Kevin Magnussen (30) für Haas.

Hülkenberg einziger deutscher Formel-1-Stammfahrer

Das Team wolle so bald wie möglich die beiden Fahrer für die nächste Saison verkünden, sagte Steiner. «Damit wir nicht so eine Hängepartie haben wie letztes Jahr und Euch erzählen, es wird beim nächsten Rennen passieren, und dann wird es langweilig», fügte der Teamchef hinzu.

Haas hatte im Vorjahr lange eine Entscheidung über die Zukunft von Mick Schumacher hinausgezögert, ehe die Trennung verkündet und Hülkenberg als Nachfolger verpflichtet wurde. Der Rheinländer hatte zuvor drei Jahre als Ersatzfahrer hinter sich, in denen er nur zu wenigen Renn-Einsätzen gekommen war.

Vor dem achten Saisonlauf in Kanada ist Hülkenberg mit sechs Punkten WM-Zwölfter. Im unterlegenen Haas hat der Emmericher kaum Chancen auf vordere Plätze. Nach dem Rückzug von Sebastian Vettel und dem Aus von Mick Schumacher ist Hülkenberg der einzige deutsche Stammfahrer in der Formel 1.