2. Liga

HSV mit zweitem Auswärtssieg - Fortuna siegt in Magdeburg

Aufatmen bei Trainer Walter. Der HSV hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet.

Robert Glatzel traf spät für den HSV. Foto: Daniel Karmann/dpa
Robert Glatzel traf spät für den HSV.

Düsseldorf (dpa) - Der Hamburger SV hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Hanseaten gewannen nach sechs sieglosen Auswärtsspielen beim 1. FC Nürnberg mit 2:0 (0:0) und haben sich zum Ende der Hinrunde den dritten Tabellenplatz gesichert. Damit dürften die Diskussionen um HSV-Trainer Tim Walter zunächst beendet sein.

Für die Nürnberger war es bereits die dritte Heimniederlage nacheinander. Torjäger Robert Glatzel (80.) und Jean-Luc Dompé (90.+7) erzielten die Treffer für die Gäste, die ihren zweiten Auswärtssieg der Saison schafften.   

Verfolger Fortuna Düsseldorf kam elf Tage nach dem 2:1-Pokalsieg in Magdeburg auch diesmal zu einem 3:2 (0:2)-Erfolg nach 0:2-Rückstand. Damit rückten die Rheinländer auf den vierten Tabellenplatz vor. Vincent Vermeij (46./75.) und Shinta Appelkamp (70.) erzielten die Treffer für Fortuna. Herbert Bockhorn (17.) und Xavier Amaechi (37.) trafen für Magdeburg zur 2:0-Führung.

Nullnummer in Berlin

Hertha BSC blieb zwar auch im neunten Pflichtspiel nacheinander unbesiegt, musste sich vor eigenem Publikum allerdings mit einem 0:0 gegen Tabellenschlusslicht VfL Osnabrück begnügen.

Bereits am Freitagabend verpasste der FC Schalke 04 beim 2:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth den dritten Sieg nacheinander. Die von Ausschreitungen überschattete Partie zwischen dem SC Paderborn und Hansa Rostock entschieden die Gastgeber mit 3:0 für sich.