Tennis

Nadal sagt erneut Start ab - Bangen um French Open

Nach seiner Absage für das ATP-Turnier in Rom ist für Rafael Nadal auch die Teilnahme an den French Open fraglich. Foto: James Ross/AAP/dpa
Nach seiner Absage für das ATP-Turnier in Rom ist für Rafael Nadal auch die Teilnahme an den French Open fraglich.

Madrid (dpa) - Tennis-Star Rafael Nadal hat erneut eine Turnier-Teilnahme abgesagt und muss um seinen Start bei den French Open in Paris bangen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der 36 Jahre alte Spanier gab via Twitter bekannt, dass er wegen der Folgen einer langwierigen Verletzung nicht bei dem am 10. Mai beginnenden ATP-Masters in Rom spielen kann.

Es tue ihm sehr leid, dass er nicht in Rom sein könne, schrieb der 22-malige Grand-Slam-Turniergewinner. Es schmerze ihn, ein weiteres Turnier zu verpassen, das seine berufliche und persönliche Karriere geprägt habe. Nadal hat sich bei den Australian Open im Januar eine Muskelverletzung am Hüftbeuger und an der Leiste zugezogen und seither kein Turnier mehr bestritten. An den Folgen der Verletzung leidet er noch immer.

Tweet Nadal

«Obwohl ich in den letzten Tagen eine Verbesserung bemerkt habe, habe ich viele Monate lang nicht auf hohem Niveau trainieren können, und der Prozess der Wiederanpassung braucht seine Zeit, und ich habe keine andere Wahl, als das zu akzeptieren und weiterzuarbeiten», schrieb der Spanier. Zuletzt rutschte Nadal erstmals seit 18 Jahren aus den Top Ten der Weltrangliste und rangiert derzeit auf Position 14.

Start in Paris ungewiss

Wegen der langen Verletzungspause ist offen, ob der 36-Jährige rechtzeitig für die Titelverteidigung bei den French Open vom 28. Mai bis 11. Juni fit wird. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres nach den Australian Open hat der Spanier 14 Mal gewonnen und damit so oft wie kein anderer Spieler.