Nationalmannschaft

Nagelsmanns EM-Planung hängt auch an Oranje

Frankreich und Holland sind verlockend große Gegner für die deutsche EM-Vorbereitung. Ob die Tests im März wirklich gegen beide Kontrahenten stattfinden, entscheidet auch das Losglück.

Bundestrainer Julian Nagelsmann sucht als EM-Vorbereitung noch nach Testspielgegnern. Foto: Arne Dedert/dpa
Bundestrainer Julian Nagelsmann sucht als EM-Vorbereitung noch nach Testspielgegnern.

Frankfurt/Main (dpa) - Für die finale Planung seiner EM-Vorbereitung muss Bundestrainer Julian Nagelsmann noch Geduld mitbringen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die schon seit Längerem geplanten, aber bisher nicht öffentlich bestätigten Test-Kracher im März gegen die Niederlande und in Frankreich sind nämlich auch von der Auslosung der EM-Gruppen am 2. Dezember in Hamburg abhängig. Wie üblich soll die Fußball-Nationalmannschaft bei den letzten Partien vor der Kader-Nominierung im Mai gegen hochkarätige Gegner spielen.

Auslosung in Hamburg

Die Bedingungen: Die Gegner müssen direkt für die Endrunde qualifiziert sein, sonst stünden für Teams dieser Kategorie Playoff-Spiele im März an. Zudem will der DFB auch nicht im Vorlauf zum Turnier auf anschließende Vorrundengegner treffen. Die werden in gut zwei Wochen in der Elbphilharmonie ermittelt.

An dem Frankreich-Duell im Frühjahr, das nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland in Lyon stattfinden soll, gibt es praktisch keine Zweifel. Die Équipe Tricolore ist für die EM qualifiziert und als einer der fünf besten Gruppensieger sehr sicher auch im Lostopf 1, aus dem Deutschland als Kopf der Gruppe A keinen Gegner zugelost bekommt.

Niederlande braucht einen Sieg

Anders verhält es sich mit den Niederlanden. Oranje braucht noch einen Sieg gegen Irland oder Gibraltar, um das EM-Ticket zu lösen - das sollte kein Problem sein. Als Gruppenzweiter hinter Frankreich landet der EM-Gewinner von 1988 aber sicher nicht im ersten Lostopf und kann somit zum deutschen Turnier-Gegner werden. 

Ist dies nicht der Fall, soll der März-Test in Frankfurt am Main stattfinden. Die dortige EM-Arena war schon für das Türkei-Spiel am Samstag (20.45 Uhr/RTL) als Spielort vorgesehen, war allerdings wegen der vorangegangenen NFL-Partien nicht für ein Länderspiel verfügbar. Deshalb wird nun in Berlin gespielt.

Weitere Testspiele im Juni

Zwei weitere EM-Tests wird die Nationalmannschaft während des Trainingslagers Anfang Juni bestreiten. Dafür sucht der DFB nach der Auslosung Kontrahenten, die möglichst dem Profil der ersten EM-Gegner entsprechen.